Buchpräsentation »Treffpunkt Bahnhof Sylt« am 29. Oktober 2010 in Schleswig

Schleswiger Autor Uwe Friedrichs stellt neues Buch vor

Lindenstraßen-Star zu Gast bei Buchpräsentation in Schleswig


Der Schleswiger Uwe Friedrichs hat in den vergangenen fünf Jahren bereits drei Bücher herausgebracht, die allesamt im Plöner verlageinundsiebzig erschienen sind.


Nach „Schattenbilder" im Jahr 2005 folgten 2007 „Berührungen" und 2008 „Augenblicke". Alle Bücher sind sehr emotional und gefühlvoll, die für den Leser inhaltlich Wiedererkennungswert haben. Die Bücher stießen auf sehr gute Resonanz. Nicht nur die zahlreichen Lesungen in ganz Schleswig-Holstein haben das bestätigt.


Beim neuen Buch „Treffpunkt: Bahnhof Sylt" ist einiges anders – aber nicht alles. Der Spielort ist der Bahnhof Sylt und das dortige Bistro. Das Buch besteht nun nicht mehr ausschließlich aus Gedichten, sondern auch Geschichten gehören zum Repertoire. Geblieben ist der Ansatz mit vielen Emotionen und gefühlvollen Szenen. Da geht es um die Liebe, Melancholie, Trauer, Sehnsucht und Träume, aber hier und da darf auch einmal geschmunzelt werden.  Aber es passt irgendwie alles zusammen. Sylt eben ...


Der Bahnhof ist immer ein Ort von Begegnungen. „Zusammenstöße" der verschiedensten Art entstehen hier, oft sind es nur flüchtige Treffs von Menschen, die  sich im Leben vorher noch nie gesehen haben und sich nach einem kurzen Gespräch, einem hilfreichen Koffertragen oder einem „Wann fährt denn der nächste Zug?" nie wieder sehen werden. Nie wird man erfahren, was aus diesem Menschen geworden ist. Der Bahnhof ist ein Zufallsort. Eine Stätte, an dem sich Menschen verschiedenster sozialer Schichten und unterschiedlichsten  Nationalitäten kurzfristig und oft aus der Situation heraus kennenlernen. Und irgendwie sind wir da alle gleich ... Aber oft entsteht auch mehr bei diesen Begegnungen und wer weiß was passiert wäre, wenn ich nicht nach links sondern nach rechts gegangen wäre oder wenn ich nicht den 16.38er sondern 17.38er Zug genommen hätte. Und wo könnte der Zusammenstoß von Zufällen nicht ausgeprägter sein als auf dem Bahnhof von Sylt, wo man besonders im Sommer kein Gefühl mehr dafür hat, ob die Leute gerade kommen oder gehen. Aber spannend ist es hier allemal und es ist aufregend, die Leute zu beobachten und das, was geschieht.


Die Buchpräsentation findet am 29. Oktober ab 20 Uhr, in der Buchhandlung Liesegang in Schleswig statt.


Dann wird der Wiener Schauspieler Franz Kratochwil Gedichte und Geschichten vorlesen, während das Duo „InTaKt" mit Kerstin Bärenz (Keyboard, Gesang) und Ingo Haack ( Gitarre/ Harp/ Gesang) die musikalische Begleitung übernimmt. Freuen darf man sich aber auch auf die Schauspielerin Wookie Mayer, die ebenfalls einige Texte aus dem Buch vortragen wird. Sie hat lange Zeit nicht nur  in der Lindenstraße mitgewirkt, sondern wurde auch bekannt durch Rollen in Serien wie Sturm der Liebe, Dr. Sommerfeld, Drei mit Herz, Im Namen des Gesetzes, S.O.S. Barracuda oder Mallorca. Außerdem hat sie in Filmen wie Dagobert - Das Phantom, Freiheit in Grenzen, Requiem, Der letzte Tanz oder Das Wunderkind mitgespielt.



Erfa�t am: 15.10.2010 - 12:00 Uhr